Gemeinsam stark aus der Krise kommen

Zusammenhalt
Gemeinsam meistern wir die Krise (Foto: Pixabay)

Corona betrifft uns alle – sowohl privat als auch beruflich. Diese Krise hat niemand zu verantworten. Sie ist eine gewaltige Naturkatastrophe, die das öffentliche Leben innerhalb weniger Wochen und Monate lahmgelegt und unseren Wohlstand wie nie zuvor gefährdet hat. Nichtsdestotrotz ist und bleibt es die Aufgabe der Politik jene Folgen abzudämpfen. „Die schnelle Auszahlung der Wirtschaftshilfen ist dabei ein essenzieller Bestandteil. Deshalb habe ich Anfang Februar eine Corona-Hotline für Unternehmen und Soloselbstständige aus meinem Wahlkreis initiiert, um mich für diejenigen einzusetzen, die noch keine finanziellen Hilfen bekommen haben.“, so Irlstorfer, MdB. Das Angebot wurde bis dato gut angenommen und vielen konnte bereits geholfen werden. Der CSU-Bundestagsabgeordnete ergänzt: „Da ich fest davon überzeugt bin, dass viele Unternehmen auch in naher Zukunft Unterstützung benötigen, möchte ich das Angebot hinsichtlich der Corona-Hotline bis Ende April verlängern.“ Es kann sich somit weiterhin jeder an die einschlägigen Telefonnummern oder direkt an erich.irlstorfer@bundestag.de wenden.

Neben den negativen Folgen und aktuellen Herausforderungen muss jedoch auch auf die wirtschaftlichen Chancen und die wirksamen Maßnahmen hingewiesen werden. In diesem Zusammenhang fügt Irlstorfer an: „Der Wiederaufbau kann für unsere Wirtschaft eine großartige Gelegenheit sein, sich neu zu strukturieren und neue Wege der Nachhaltigkeit und Innovation zu gehen. Es freut mich daher sehr, dass im Jahr 2020 über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) insgesamt 455 Mio. Euro an Krediten und Zuschüssen in den Wahlkreis 214 geflossen sind. Der Löwenanteil wurde in energieeffizientes sowie altersgerechtes Bauen, erneuerbare Energien und Unternehmensneugründungen investiert.“

„Das ist ein ermutigendes Signal der Hoffnung und des Optimismus für regionale Unternehmen – insbesondere für den Mittelstand. Unser Ziel war, ist und bleibt, dass wir gemeinsam stark aus der Krise kommen und eine Wirtschaft erhalten bzw. wiederaufbauen, von der auch noch unsere Kinder und Enkelkinder nachhaltig profitieren werden.“, bekräftigt der CSU-Politiker abschließend.

Der Bundestag in Berlin

Bundestagsbüro

Wahlkreisbüro