Austausch mit Bundesministerin Kramp-Karrenbauer

Im Rahmen der letzten Sitzungswoche des Deutschen Bundestages vor der Parlamentarischen Sommerpause traf sich Erich Irlstorfer, MdB, erneut mit Bundesverteidigungsministerin und CDU-Bundesvorsitzenden, Annegret Kramp-Karrenbauer, um den bestehenden Konsens sowie eine weitere Kooperation im Fall der PFC-Belastung von Boden und Wasser im Bereich des Manchinger Flughafens und dessen Umgebung zu intensivieren. 

Mit den ersten Bohrungen auf dem Manchinger Flugplatzgelände werden einige der bereits in der Vergangenheit erarbeiteten und vereinbarten Reinigungsmaßnahmen nun umgesetzt. Die Bundeswehr pumpt dazu das von PFC-belastetem Grundwasser innerhalb eines „Pump-and-Treat“-Verfahrens ab und reinigt es mittels Aktivkohleabsorption und Ionenaustausch. 

Sowohl das Bundesministerium für Verteidigung als auch die Akteure auf Landes- und Kommunalebene, wie Karl Straub, MdL, Herbert Nerb, Erster Bürgermeister des Marktes Manching, sowie die beiden Interessensgemeinschaften sind weiterhin fest entschlossen, das Problem zu lösen und dabei Mensch und Natur in den Fokus zu stellen. „Die ersten Abpumpverfahren sind dabei ein weiterer Schritt in die richtige Richtung.“, so der Bundestagsabgeordnete für die Landkreise Freising, Pfaffenhofen a.d. Ilm und Neuburg-Schrobenhausen zum Abschluss. 

Der Bundestag in Berlin

Bundestagsbüro

Wahlkreisbüro